Internationaler Maaspreis

Mit einem Intervall von einigen Jahren vergab RIWA einen Preis an eine Person oder Organisation, die sich für eine sauberere Maas eingesetzt hat. Der letzte Internationale Maaspreis (Internationale Maasprijs) wurde am 14. September 2012 an Van den Borne Aardappelen (Reusel) vergeben. Während der Abschlussveranstaltung für das Projekt “Samen werken aan een schone Maas” (Zusammenarbeit für eine saubere Maas) wurde dieser Preis von der niederländischen TV-Persönlichkeit Yvon Jaspers dem Unternehmen Van den Borne Aardappelen verliehen, und zwar aufgrund des Einsatzes einer sensorgesteuerten Technik, durch die nur dort, wo unbedingt notwendig, Pflanzenschutzmittel gespritzt werden. Außerdem verfügt Van den Borne Aardappelen über ein Reinigungssystem, mit dem man Reste der Spritzbrühe und des Reinigungswassers reinigen kann. Dadurch gelangen bedeutend weniger Pflanzenschutzmittel in das Oberflächenwasser.

Zuvor wurden folgenden Personen und Organisationen mit einem Internationalen Maaspreis ausgezeichnet

    :
  • 14. Juni 2007: Der Wasserwirtschaftsverband „Waterschap Aa en Maas“ (Den Bosch) und das Krankenhaus „Maasziekenhuis Pantein“ (Boxmeer)
  • 16. Oktober 2002: die Landwirte Norbert Huijts (Voerendaal) und Eric Philippart (Landenne-sur-Meuse)
  • 19. März 1998: Gemeinde Eindhoven und wallonische Region
  • 24. März 1994: Niersverband (Viersen) und Le Groupement des Industries entreprises du bassin de la Meuse pour la Protection de l'Environnement (GIMPE, Embourg)